Serienstart am 2. Advent

Wie begehst du die Advents- und Weihnachtstage in diesem Jahr? Business als usual? Oder haben die polymeren Krisen unserer Tage auch bei dir ihre Spuren hinterlassen? Viele fragen, wie kann man einfach feiern und so tun als ob nichts wäre, während einem Teil der Menschheit angesichts der dramatischen Klimaveränderungen das Wasser fast wörtlich schon bis zum Hals steht, viele Menschen  in der Ukraine und anderen Kriegsgebieten dieser Welt gerade jetzt ohne Strom und Wasser im Dunkeln und in der Kälte sitzen, und auch in diesem Jahr die Pandemie dafür sorgt, dass die Stationen vieler Krankenhäuser voll belegt sind mit Patienten, denen es nicht gut geht. In den Prophetenworten Jesajas ragt Gottes helle Welt in unsere dunkle hinein. Deshalb wird nicht von jetzt auf gleich alles gut. Aber Gottes Lichtworte bringen einen Hauch „nicht von dieser Welt“ in unsere Wirklichkeit. Sie leuchten wie Sterne in der Dunkelheit. Lass dich von ihnen anstecken mit Frieden, Hoffnung, Geborgenheit und Freude!